Hauptinhalt

Kurzinterview mit Hansruedi Walter, Leiter IT der SVTI-Gruppe

Was assoziieren Sie mit dem Begriff Sicherheit?

Jedes Kind lernt, wenn es seine Grenzen überschreitet, wird es früher oder später einen "Chlapf" geben. Täglich lernen wir dazu, schätzen Risiken und  Gefahren neu ein und handeln nach unserer Erfahrung. Wo wir selber zu wenig Erfahrung haben, müssen wir uns auf Spezialisten und Fachleute verlassen können.
Sicherheit bedeutet für mich aber auch Geborgenheit, mich sicher, wohl und "zu Hause" zu fühlen in meiner Umgebung.

Was bedeutet Sicherheit in Ihrem beruflichen Alltag?

Als Leiter Informatik hat das Thema Sicherheit natürlich einen hohen Stellenwert und ist ein ständiger Begleiter.
Wir können zwar sehr gute technische Lösungen ein- oder umsetzen. Dahinter steht aber immer der Mensch als grösstes Sicherheitsrisiko. Jeder einzelne trägt mit seinem richtigen Handeln zur Sicherheit bei. Organisatorische Massnahmen sind deshalb oft mindestens so wichtig wie die technischen.

Welchen Beitrag zur Sicherheit leisten Sie mit Ihrer Tätigkeit?

Wir wollen der Firma und unseren Mitarbeitenden eine moderne, sichere IT-Umgebung zur Verfügung stellen. Meine Herausforderung besteht darin, zwischen geforderter Sicherheit und möglichst geringen Einschränkungen für die Benutzer die angemessenen und optimalen Lösungen zu finden.